Unser Haus PflegeleitbildVeranstaltungenGalerieGesamtheimentgeltKontakt

Informationen zum Gesamtheimentgelt – (Gültig ab dem 01.01.2017)

Das Heimentgelt richtet sich nach der jeweiligen Pflegeeinstufung, die vom medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) bestimmt wird.
Das Heimentgelt wird tageweise berechnet.
 
Pflegegrad
1
 
2
 
3
 
4
5
  (1)
Pflegebedingter Aufwand
34,71 €
 
43,48 €
 
59,65 €
 
76,51 €
 84,08 €
  (2)
Unterkunft
17,52 €
 
17,52 €
 
17,52 €
 
17,52 €
 17,52 €
  (2)
Verpflegung
13,49 €
 
13,49 €
 
13,49 €
 
13,49 €
 13,49 €
  (3)
Investitionskosten
23,06 €
 
23,06 €
 
23,06 €
 
23,06 €
 23,06 €
 
Gesamtheimentgelt
88,78 €
 
97,55 €
 
113,72 €
 
130,58 €
 138,15 €
                 

Das Pflegeversicherungsgesetz unterteilt die Gesamtkosten eines
Heimplatzes (Gesamtheimentgelt) in drei Kostenpositionen:

(1) Entgelt für die allgemeinen Pflegeleistungen, Behandlungspflege und soziale Betreuung.

Das Entgelt ist abhängig von dem Pflegegrad. Das Entgelt für die allgemeinen Pflegeleistungen wird, sofern Pflegebedürftigkeit der Grade 1 bis 5 vorliegt, von der zuständigen Pflegekasse übernommen. Die Höchstsätze der Zahlungen durch die Pflegekassen sind begrenzt in dem Grad 1 auf 125,00 € monatlich, in dem Grad 2 auf 770,00 € monatlich, in dem Grad 3 auf 1.262,00 € monatlich, in dem Grad 4 auf 1.775,00 € monatlich und in dem Grad 5 auf 2.005,00 €. Ein eventuell ungedeckter Betrag ist aus der Rente zu finanzieren.

(2) Entgelt für Unterkunft und Verpflegung.

Es ist für alle Bewohner eines Heimes gleich hoch. Dieser Betrag ist aus der Rente des Bewohners zu finanzieren.

(3) Entgelt für die gesondert berechenbaren Investitionsaufwendungen.

Jeder Bewohner eines Heimes zahlt auch hier die gleichen Beträge. Sofern Einkommen und Vermögen des Bewohners nicht ausreichen, diesen Betrag zu finanzieren, gewährt das Land – auch zur teilweisen Deckung – das so genannte „Pflegewohngeld“. Während bis zur Einführung der Pflegeversicherung i. d. R. Angehörige von Pflegebedürftigen beachtliche Beträge zur Heimfinanzierung aus eigenem Einkommen aufbringen mussten, hat sich die Situation durch die Pflegeversicherung erheblich verbessert. Angehörige müssen nur noch in wenigen Ausnahmefällen Zuzahlungen leisten.

(4) NEU: Der Einrichtungseinheitliche Eigenanteil (EEE) für pflegebedingte Aufwendungen

Ab 2017 zahlen alle Heimbewohner der Pflegegrade 2 bis 5 einen gleichen Eigenanteil innerhalb des Heimes. Dieser beträgt 14,55 € täglich (442,75 € monatlich).