SENIORENHAUS NEUE CAROLINE, Holzwickede

Historie und Entwicklung

Unsere Einrichtung wurde auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Caroline nach
10-monatiger Bauzeit im Dezember 2008 fertig gestellt. Der Einzug der ersten
Bewohner erfolgte am 15.12.2008. Das Gebäude liegt im Neubaugebiet „Neue Caroline“
und besteht aus einem winkelförmigen Gebäudekomplex,
der sich in 2 Bauteile (A, B) auf 3 Ebenen unterteilt.

Räumliche Ausstattung unserer Einrichtung

Unsere Einrichtung verfügt über 80 Einzelzimmer für die vollstationäre Versorgung
pflegebedürftiger Menschen unterschiedlicher Pflegestufen inklusive 8 eingestreuter
Kurzzeitpflegeplätze. Im Erdgeschoss befindet sich die Rezeption im direkten
Eingangsbereich. Weiter sind die Großküche, ein vielseitig nutzbarer Veranstaltungsraum
mit Cafe, ein Frisiersalon sowie die Büroräume der Heimleitung, Pflegedienstleitung
des Sozialen Dienstes und Haustechnik untergebracht.

Die Wohnbereiche für die Bewohner befinden sich im Erdgeschoss, in der I. und II. Etage.
Auf den Wohnbereichen der beiden oberen Etagen findet sich zusätzlich eine Unterteilung
in die Bauteile A und B. Jeder Wohnbereich verfügt über die Aufenthaltsbereiche mit
Küchen, Wohnzimmern, kleineren Sitzecken auf den Flurbereichen sowie Pflegebäder
und behindertegerechten Toiletten. Die Dienstzimmer sind zentral angeordnet.
Auf jedem Wohnbereich werden entsprechende Pflegefunktionsräume vorgehalten.

Alle Bewohnerzimmer sind großzügig geschnitten. ( 23 m² )
Zur Grundausstattung gehören ein Pflegebett, ein verschließbarer Nachtschrank sowie
ein großer Kleiderschrank. Alle Bewohner haben die Möglichkeit für sich zusätzliche
persönliche Möbel mitzubringen und das Zimmer nach eigenem Wunsch zu gestalten.
Ein Fernseh- sowie ein Telefonanschluss gehören zum Standard.

Die zugehörigen Badezimmer sind mit ebenerdiger Dusche, rollstuhlgerechtem
Waschbecken, großem Spiegel und rutschfestem Boden ausgestattet.
Die Bewohnerzimmer verfügen über eine Notrufanlage, die vom Bett, vom Bad
sowie von der Zimmertür aus bedient werden kann.

Außenanlage der Einrichtung

Vom Erdgeschoß aus gibt es einen direkten Zugang zur Terrasse, in der angrenzenden
Gartenanlage sind ein Kräuter- und Sinnesgarten mit unterschiedlich duftenden
Pflanzen und verschiedenen Bodenbelägen integriert. Diese soll positive Reize vermittel.

Eine große Gartenanlage ermöglicht den Bewohnern und der Angehörigen Spaziergänge,
ein Teich soll als Rückzugmöglichkeit dienen. Auch hier richten wir immer wieder kleine
Sitzgruppen ein. Zur Einrichtung gehört auch ein Parkplatz, der von Mitarbeitern und
Gästen genutzt werden kann. Vom Wohnbereich II und III aus gibt es einen direkten
Zugang zur großen Balkonen, die bei schönem Wetter gerne von unseren Bewohnern
und deren Angehörigen genutzt werden.